5 Handlungsfelder des Weltkationsprogramms

Das Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung  (2015-2019) gilt als offizielles Nachfolgeprojekt der UN-Bildungsdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014). Das Aktionsprogramm gibt mit der "Roadmap" einen Rahmen vor, der sich an alle Akteurinnen und Akteure der Bildung für nachhaltige Entwicklung richtet.

Das Weltaktionsprogramm soll dazu beitagen, die in den vergangenen 10 Jahren entwickelten Maßnahmen und vorbildlichen Beispiele voranzutreiben. Zur konkreten Umsetzung sind dazu fünf Handlungsfelder gezielt angesprochen:

Cover Roadmap UNESCO Weltaktionsprogramm © UNESCO
© UNESCO

Handlungsfeld 1: Politische Unterstützung

Integration des BNE-Konzepts in die Politik in den Bereichen Bildung und nachhaltige Entwicklung. Einbindung von BNE in Lehrpläne und nationale Qualitätsstandards und die Entwicklung von Indikatorrahmen, die die Standards für Lernergebnisse vorgeben.

Handlungsfeld 2: Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen

Integration von Nachhaltigkeitsprinzipien in Bildungs- und Ausbildungskontexte. Nachhaltige Lernumgebungen wie Öko-Schulen oder das Prinzip „Green Campus“ geben Lehrenden und Lernenden gleichermaßen die Möglichkeit, Nachhaltigkeitsprinzipien bereits in ihren Alltag zu integrieren.

Handlungsfeld 3: Kompetenzentwicklung von Lehrenden und MultiplikatorInnen

Stärkung der Kompetenzen von Lehrenden und Multiplikatoren für effektivere Ergebnisse im Bereich BNE. Integration von BNE in Aus- und Weiterbildungsprogramme für Lehrkräfte und die Verbesserung von Aus- und Weiterbildungsinstitute für Lehrkräfte und SchulungsleiterInnen.

Handlungsfeld 4: Stärkung und Mobilisierung der Jugend

Wie können junge Menschen unterstütz werden, die enormen Vorteile von Informations- und Kommunikationstechnologien (z. B. sozialen Medien) zu nutzen und Wege finden eigenen Ideen und Maßnahmen für nachhaltigen Konsum und nachhaltigen Lebensstil zu entwickeln.

Handlungsfeld 5: Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene

Ausweitung der BNE-Programme und -Netzwerke auf der Ebene von Städten, Gemeinden und Regionen. Die Stärkung von Multi-Stakeholder-Netzwerken auf lokaler Ebene und die Verbesserung der Qualität lokaler Lern- und Kooperationsplattformen sind hier zentral.


Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Etnwicklung"

Nachlese und Broschüre zu "BEST OF AUSTRIA"

Coverbild der Broschüre © FORUM Umweltbildung

Die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ wurde heuer an 15 herausragende Projekte vergeben. Lesen Sie alles zur Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung in unserer Nachlese und blättern Sie durch die Broschüre mit allen Projekteinreichungen 2018!

Nachlese

Broschüre 2018

direkt zur Karte

Registrierung

Login
Sie haben sich bereits registriert und möchten Änderungen bei den Daten ihrer Organisation oder Ihren Bildungsangeboten vornehmen bzw. ein weiteres Angebot hinzufügen? Dann loggen Sie sich mit Benutzernamen und Passwort ein: 

Unser aktuellster Eintrag

Gärtnern im Gemüsebeet: Aussäen, pflanzen und pflegen im Schulgarten

• Geeignete Gemüsesorten für den Schulgarten aussäen, pflegen & erfolgreich anbauen • Rundgang und Besichtigung von Gemüse- & Hochbeeten auf der GARTEN TULLN • Die Anlage und Bepflanzung eines Gemüs...
Weitere Infos