FH-Kollegium Jahresthema "Nachhaltige Entwicklung"

Die Kollegiumsmitglieder der FHStP haben sich 2017 erstmals einem Jahresthema gewidmet, welches neben den Aufgaben, die durch das FHStG geregelt sind, jährlich ein Thema aufgreift, das darüber hinaus geht, um damit einen Beitrag in Richtung einer aufgeklärten Gesellschaft zu leisten. „Nachhaltige Entwicklung“ bot sich als Folgejahresthema von „Ethik“ an, da Ethik u. a. als ein Querschnittsthema der Nachhaltigkeit zu sehen ist und somit auch künftig thematisiert bleibt. Um die Prozesshaftigkeit des Themas zu verdeutlichen, wurde letztendlich der Begriff „Nachhaltige Entwicklung“ gewählt. Einen starken Impetus dieses Thema zu wählen, lag in der Entwicklung und Verabschiedung der SDGs der UN sowie die allgemeine Tendenz Nachhaltigkeit sozial, ökonomisch und ökologisch zu betrachten.

Darstellung

Im Rahmen des Jahresthemas gibt es unterschiedliche Herangehensweisen, Nachhaltige Entwicklung und die SDGs an der FHStP und regional in St. Pölten und Niederösterreich bekannt zu machen, Wissen zu vermitteln und zum Umsetzen anzuregen. 1) Filmreihe "Sustainable Development"-Lounge 2) Öffentliche, interdisziplinäre Ringvorlesung "Nachhaltige Entwicklung und die Sustainable Development Goals" 3) Kollegiumsempfang mit Podiumsdiskussion "Nachhaltige Entwicklung in der universitären Lehre" (Zielgruppe: Lehr- und Forschungspersonal der FHStP sowie Teilnehmer*innen des Tages der Lehre)

KooperationspartnerInnen

1) Filmreihe: Cinema Paradiso St. Pölten 2) Gertrude Eigelsreiter-Jashari (Zentrum für Migrationsforschung; Thomas Schuh (ÖBB) Florian Sturm (ICT4D) Lena Weiderbauer (Kultur- und Sozialanthropologin) Erik Bauer (Uni Wien)

Schwierigkeiten und Erfolge bei der Umsetzung

-) Personelle Ressourcen -) Finanzielle Ressourcen -) Unterschiedlicher Wissensstand der Personen an der FHStP und Zielgruppe(n) zum Thema Nachhaltigkeit und Nachhaltige Entwicklung.

Ergebnisse / Produkte

- (erweiterte) Bewusstseinsbildung zum nachhaltigen Handeln auf individueller und globaler Ebene - Bereitschaft sich weiterhin intensiv mit "Nachhaltiger Entwicklung" zu beschäftigen und diese mittelfristig in die Lehrveranstaltungen und Curricula verstärkt einfließen zu lassen und in Bezug zu den SDGs zu setzen - Erweiterter Wissenstand zu den Themen "Nachhaltige Entwicklung" und SDGs - Kompetenzentwicklung und Bereitschaft zur weiteren (intensiveren) Anwendung von nachhaltigem Handeln auf individueller, lokaler und universitärer Ebene - Förderung des Austausches und der Vernetzung der teilnehmenden Personen

Öffentlichkeitsarbeit

Die Ringvorlesung und die Filmreihe "Sustainable Development"-Lounge werden wie folgt verbreiten: 1) FHStP-intern: via Screens in der Aula, Flyer, Plakate, interne Sofware wie eCampus (= Moodle), teamwork (= Sharepoint, internes Kommunikationsmedium für hauptberufliche MA), Willkommens-E-Mail-Newsletter an das hautpt- und nebenberufliche Lehr- und Forschungspersonal. 2) Newsletter des Vereins ScienceCenterNetzwerk 3) Newsletter Globale Verantwortung 4) Kooperationspartner*in Cinema Paradiso, Flyer und Plakate liegen auf, deren Homepage und Schulnewsletter 5) Microsite, die für das Kollegium Jahresthema erstellt wurde: 6) Facebook-Event-Einträge für Ringvorlesung und Kinofilme, die auf den FHStP-Kanälen auch via xing und linkedin geteilt wurden. 7) Lebensart/Businessart: Online werden die Veranstaltungen bekannt gemacht sowie über deren Soziale Medien http://www.lebensart.at/miteinander-in-st-poelten und facebook-Gruppe LEBENSART für MIGRANTiNNEN 8) Externe Vortragende der Ringvorlesung verbreiten die Information ebenfalls über ihre Kanäle 7) Zum Jahresthema gibt es Interviews im Campus & City Radio, die auf die unterschiedlichen Veranstaltungen hinweisen und zum Thema informieren. 8) Die ÖH der FHSTP verbreitet über ihre Kanäle (Facebook, Newsletter) das Kollegium-Jahresthema.

Finanzierung

sonstige

Bezug zu den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung


Wertorientierung am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung
Das Kollegium wählt unterschiedliche Herangehensweisen, um interne und externe Stakeholder zu erreichen. Die Ringvorlesung ist eine interdisziplinäre, öffentliche Veranstaltung, um einerseits den Bekanntheitsgrad der Sustainable Development Goals bei den Studierenden, aber auch in St. Pölten und Niederösterreich zu steigern und andererseits die Aspekte sozialer, ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit auf globaler Ebene, aber auch auf lokaler Ebene zu betrachten. Die „Sustainable Development“-Lounge ging dieser RV voraus und wird parallel fortgesetzt und erreicht auf eine andere Weise Lernende und Interessierte. Beim Kollegiumsempfang diskutiert das Lehr- und Forschungspersonal die Möglichkeit nachhaltige Entwicklung in der universitären Lehre (curricular) zu verankern.

Mehrperspektivität/Transdisziplinarität
Die Ringvorlesung wird in erster von FH-Dozent*innen und FH-Lektor*innen aus unterschiedlichen Disziplinen abgedeckt, die im Bereich Nachhaltige Entwicklung und/oder den Sustainable Development Goals Erfahrung haben und ökologische, ökonomische und soziale Zusammenhänge darstellen werden. Raum für Diskussion wird hier ebenfalls gegeben. Analog verhält es sich mit der "Sustainable Development"-Lounge hier werden unterschiedliche Dokumentationen in Kooperation mit dem Cinema Paradiso gezeigt. Einen besonderen Mehrwert erhalten diese Filmvorführungen durch das anschließende moderierte Publikumsgespräch, welches die Möglichkeit bietet im Gespräch individuelles und gesellschaftliches Handeln zu reflektieren.

Zukunftsorientierung
Alle Interessierten sind eingeladen sich mit Ideen für Filmvorführungen und/oder Vorlesungen oder anderen Formaten einzubringen. Besonders die Gespräche im Anschluss an Filmdiskussionen oder in der Vorbereitung zu Vorlesungen, Filmvorführungen und Podiumsdiskussionen sind ideenreich und zeigen Möglichkeiten auf, die weitere Planungen ermöglichen.

Globale Perspektive
Die bisher gezeigten Filme "The Green Lie" und "Eldorado" hatten in der anschließenden Podiumsdiskussion insbesondere die Frage, was kann jede*r Einzelne vor Ort tun und wie beeinflusst das individuelle Denken und Handeln das globale Handeln und Denken und vice versa.

Kritisches Denken und Problemlösen
Die gewählten Themen der Ringvorlesung und in der Filmreihe sind Themen, die Anreize darstellen sich kritisch mit Annahmen und Thesen auseinanderzusetzen. Dazu werden Fragen gestellt und es wird ermöglicht diese gemeinsam zu diskutieren.

Methodenvielfalt
Im Rahmen der Ringvorlesung werden die Vorlesungen aufgezeichnet und den Interessierten im Anschluss über die Microsite zur Verfügung gestellt, weiters wird Präsentation zur Verfügung gestellt, sowie weiterführende Literatur.

Partizipationsorientierung
Das Kollegium ist mit der ÖH der FHStP im Austausch und angedacht sind eine gemeinsame Filmvorführung an der FHStP und Folgeprojekte.

Letzte Änderung: 27.09.2018
zurück zur Übersicht

Wirkungsbereiche


Niederösterreich

Laufzeit


01.01.2018 - Projektende offen

Bildunsgbereiche


Hochschulbildung
Kommunale Bildungsprojekte
informeller Bildungsbereich (NGO, Vereine, etc.)
Sonstiger

Themenbereiche


Energie
Gesellschaft, Politik
Gesundheit/Ernährung
Gleichstellung von Frau und Mann
Globales Lernen
Interkulturelle Bildung und Friede
Klima- und Umweltschutz
Konsum
Kunst und Kultur
Medien
Menschenrechte
Mobilität
Wirtschaft
Sonstiger
Stadt & Land nachhaltig entwickeln

Durchführende Organisation

FH St. Pölten

Matthias Corvinus-Straße 15

3100 St. Pölten

+432742313228-391 silvia.udwary@fhstp.ac.at
https://kollegium-jt.fhstp.ac.at/
Größere Kartenansicht