Nachhaltig Rein - Weiterbildungen für Reinigungskräfte

Logo Die NÖ Energie- und Umweltagentur Betriebs-GmbH bietet Weiterbildungen für Reinigungskräfte und Beschaffungsverantwortliche in Gemeinden, öffentlichen Einrichtungen und Betrieben an. Die Angebote sind ÖKO-Rein Tagesseminar, EcoCleaner für Reingungskräfte und EcoCleaner Train the Trainer.

Darstellung

Die herausfordernde Arbeit als Reinigungskraft braucht Wissen über die Risiken der Tätigkeit, um Beeinträchtigungen für Umwelt und Gesundheit (Verwechslung der Chemikalien, Dosierfehler, …) zu minimieren. Effiziente Arbeitsabläufe und Arbeitsschutz werden ebenso berücksichtigt. Weiterbildungen für das Reinigungspersonal und allen mit der Beschaffung der Reinigungs- und technischen Hilfsmittel Beauftragten, dienen daher neben dem Umweltschutz und der Ressourcenschonung auch der Verbesserung der Arbeitssicherheit und der Qualitätssicherung. Bewusstseinsbildung und Motivation ermöglichen es, ökologische Aspekte in der Tätigkeit einzubauen und den Standard laufend zu verbessern. Ziel der Weiterbildungen ist das bestehende Wissen zu erweitern bzw. zusätzliche Kompetenzen zu erwerben. Höhere Qualifikation verbessert die Arbeitsqualität mit positiven Effekten auf Gesundheit (Arbeitsschutz) und Umwelt. Die Beschäftigung mit dem Berufsbild Reinigungsfachkraft führt zur erhöhten Identifikation der TeilnehmerInnen mit ihrer Tätigkeit. Die Weiterbildung des Personals bringt eine Aufwertung des Berufs. Bewusstseinsbildung und die Kenntnis gesetzlicher Vorgaben, erhöht die Zielsetzung gemäß dem „Fahrplan nachhaltige Beschaffung des Landes Niederösterreich und dem österreichischen Aktionsplan für nachhaltige öffentliche Beschaffung (naBe). Maßnahmen / Angebote: Die Angebote sind nach Zielgruppen aufgeteilt. Neben Reinigungskräften werden gezielt auch MitarbeiterInnen aus der Verwaltung, die für Beschaffung zuständig sind, einbezogen. Selbst wenn diese Personen nicht in der Reinigung arbeiten, so sind sie dennoch wichtige MultiplikatorInnen und können den Weg zu einer ökologischen Reinigung vorbereiten. ÖKO-rein Tagesseminar Die Schulung für Reinigungspersonal und Beschaffungsverantwortlichen vermittelt Basiswissen in ökologischer Reinigung. Die TeilnehmerInnen erfahren wissenswertes zur ökologischen Reinigung und deren Umsetzung und bekommen schriftliche Unterlagen zur Erinnerung und Vertiefung der Thematik. Das Angebot richtet sich an Gemeinden und Gemeindeverbände. Ergänzt wird dieses Angebot mit einem Abendvorträge für die Bevölkerung unter dem Titel: „Nachhaltig waschen und reinigen“. Der ergänzende Vortrag soll in der Bevölkerung Bewusstsein und Interesse für Reinigung und derenFolgen für Umwelt- und Gesundheit wecken. EcoCleaner für Reinigungskräfte Die dreitägige Reinigungskräfteschulung EcoCleaner bietet eine intensive Beschäftigung mit dem Berufsfeld Reinigungsfachkraft. Durch die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Lernfeldern wird die Qualifikation verbessert und das Bewusstsein für den Beruf gestärkt. Zum Abschluss findet eine Überprüfung der Lernfelder statt. Nach positivem Abschluss erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat. Das Angebot richtet sich an Reinigungspersonal in Gemeinden, öffentlichen Institutionen und Firmen. EcoCleaner Train the Trainer Die dreitägige Schulung EcoCleaner Train the Trainer richtet sich an potentielle TrainerInnen, die ihr Wissen selber an Reinigungskräfte weitergeben. Ein Abschlusstest gewährleistet das Erreichen der geforderten Fähigkeiten. Ein Zertifikat dient den Lernenden als Bestätigung der erreichten Ziele. An EcoCleaner Train the Trainer Schulungen können auch Multiplikatorinnen, die ihr Know-how anschließend betriebsintern (an Reinigungskräfte, EinkäuferInnen, SchülerInnen) weitergeben, teilnehmen. Sie erhalten nach Beendigung des Seminars eine Teilnahmebestätigung. Grundlagen des EcoCleaner Angebots: Im Rahmen eines zweijährigen Leonardo Da Vinci-Projekts wurde das bestehende Schulungsangebot zum Thema „ökologisches Reinigen“ europaweit erhoben und standardisierte Weiterbildungsmodule für TrainerInnen und Reinigungskräfte erarbeitet. In der Laufzeit von Oktober 2011bis September 2013 wurden die EU- Zertifizierten dreitägigen Schulungen „EcoCelaner“ für TrainerInnen und MultiplikatorInnen und für Reinigungskräfte entwickelt. http://www.enu.at/projekt-ecocleaner

KooperationspartnerInnen

+ AUVA + “die umweltberatung“ Wien + Kommunalakademie NÖ + AK Niederösterreich

Ergebnisse / Produkte

Es wurden zielgruppenspezifische Angebote (ÖKO-rein Tagesseminar, EcoCleaner für Reinigungskräfte, EcoCleaner Train the Trainer) mit dem Schwerpunkt auf ökologischer, nachhaltiger Reinigung entwickelt. Durch die Weiterbildung direkt in Gemeinden oder zentral für TrainerInnen und MultiplikatorInnen soll die Thematik bewusst gemacht werden und damit ein Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen geleistet werden. Seit dem Start des Projektes werden jährlich zwischen 100 und 200 Personen erreicht.

Öffentlichkeitsarbeit

Bewerbung der Angebote auf http://www.enu.at/reinigung-weiterbildung http://www.umweltgemeinde.at http://www.beschaffungsservice.at/services/list/1 http://www.enu.at/reinigung-und-umweltschutz Umsetzung in Gemeinden in NÖ: http://wieselburg.riskommunal.net/Nachhaltige_Beschaffung http://www.goepfritz-wild.gv.at/Mehr_Bewusstsein_fuer_oekologisches_Reinigen_in_der_ASTEG_2 http://www.lanzenkirchen.gv.at/Kurs_und_Vortrag_oekologisch_reinigen_ http://www.kampseen.at/Nachhaltig_rein_Initiative_der_Kleinregion_Kampseen_5 http://www.enu.at/images/doku/umweltbericht_grabern.pdf Pressemeldungen http://www.enu.at/oekologisch-reinigen-nicht-nur-am-tag-der-putzfrau http://www.swv.at/index.php/regionsnews/137-nachhaltig-reinigen-fuer-den-klimaschutz http://www.rm-waldviertel.at/3/News/15812/Mehr_Bewusstsein_fuer_oekologisches_Reinigen_in_der_ASTEG http://www.meinbezirk.at/zwettl/leute/reinigen-ja-aber-nur-oekologisch-d937017.html http://presse.dsp.at/einrichtungen/kommunikation/artikel/2013/oekologisch-die-kirche-reinigen http://www.noen.at/hollabrunn/kraus-wir-sind-gut-beim-energiesparen/11.361.445#

Finanzierung

öffentlich finanziertEinnahmen durch Mitgliedsbeiträge, Verkauf von Produkten, Kursen etc.

Bezug zu den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung


Wertorientierung am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung
Die firmenunabhängigen Seminare und Workshops greifen Fragen rund um Inhaltsstoffe, Dosierung und Technikeinsatz, Sortimentgestaltung und Einkauf auf, mit denen Reinigungsfachkräfte tagtäglich konfrontiert werden. Wissen über ökologischen Auswirkungen der eigenen Tätigkeit und Möglichkeiten selbst zum vorsorgenden Umweltschutz beizutragen wird vermittelt. Die Lernenden werden motiviert ihre Erfahrungen und Fähigkeiten zu artikulieren und als einen wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung in ihrem Einflussbereich (Schule, Kindergarten, Gemeinde Betrieb, …) zu begreifen. Die Vorbildwirkung der öffentlichen Einrichtungen soll durch die Schulung des Personals gestärkt werden. Die Teilnehmenden sollen das Gelernte im Arbeitsalltag umsetzen, aber die Informationen auch im Alltag zu Hause umsetzen. Als ExpertInnen für Reinigung sollen Sie als positives Beispiel nach außen wirken.

Mehrperspektivität/Transdisziplinarität
Das Arbeitsfeld der Gebäudereinigung wird in den Seminaren und Workshops von verschiedenen Aspekten durchleuchtet. Die Themen reichen von der Bedeutung der Gebäudereinigung und dem Berufsbild der Reinigungskräfte, den Risiken und Gefahren im Umgang mit Reinigungschemikalien, möglichen Beeinträchtigungen für Umwelt und Gesundheit und optimaler Dosierung bis zu sinnvollen Arbeitsabläufen. Dazu kommen der Bereich der Arbeitssicherheit und des Hautschutz sowie ökologische Aspekte der Reinigung.

Zukunftsorientierung
In Zukunft wird das Thema Bildung und Weiterbildung immer wichtiger werden. Auch Berufsgruppen wie Reinigungspersonal sollen mit ansprechenden Angeboten Weiterbildungen in Anspruch nehmen und ihr Wissen erweitern können. Es wird zukünftig immer wichtiger werden, dass Menschen im Bereich der Nachhaltigkeit qualifiziert sind und ihr Wissen im Beruf wie im Alltag einsetzen. Die Lernenden werden motiviert ihre Erfahrungen und Fähigkeiten zu artikulieren und als einen wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung in ihrem Einflussbereich (Schule, Kindergarten, Gemeinde Betrieb, …) zu begreifen.

Kritisches Denken und Problemlösen
Da die Lernenden als Reinigungskräfte tagtäglich beruflich mit dem Thema Reinigung zu tun haben, sollen die gebotenen Inhalte auch kritisch von ihnen betrachtet werden und konkrete Probleme, die im Arbeitsalltag bestehen, in der Gruppe diskutiert werden. Je nach Arbeitssituation ergeben sich daraus individuelle Lösungen. Die Lehrenden sollen die Lernenden beim Lösungsprozess unterstützen.

Methodenvielfalt
Das Wissen über die ökologischen Aspekte in der Reinigung, die Auswirkungen von Inhaltsstoffen, Kennzeichnungen und Schutzmaßnahmen werden den Lernenden durch Vorträge und schriftliche Unterlagen vermittelt. Dazu kommen interaktive Methoden wie Experimente (pH-Wertmessungen, Dermalux-Gerät zur Förderung des Hautschutzverhaltens), Gruppenarbeiten (Chemikalienkennzeichnung, …) und Gesprächsrunden zum Erfahrungsaustausch. Die Angebote sind aber auch sehr stark praxisbezogen indem Reinigungshilfen, Beispiele für eine ökologische Sortimentgestaltung, Maßnahmen zum Arbeitsschutz usw. vor Ort gezeigt werden.

Lebenswirklichkeit der Lernenden
Die Inhalte der Angebote sind auf den beruflichen Alltag der Lernenden abgestimmt. Die einzelnen Themen hängen mit der Arbeit als Reinigungskraft zusammen und die Lehrinhalte greifen die Erfahrungen der TeilnehmerInnen auf. Die Lösungen und Informationen sollen direkt in den beruflichen Lebensalltag integriert werden.

Letzte Änderung: 14.09.2016
zurück zur Übersicht

Wirkungsbereiche


Niederösterreich

Laufzeit


01.10.2013 - Projektende offen

Bildunsgbereiche


Erwachsenenbildung
Betriebliche Aus- und Weiterbildung
Kommunale Bildungsprojekte

Themenbereiche


Abfall und Beschaffung
Gesundheit/Ernährung
Klima- und Umweltschutz

Durchführende Organisation

Größere Kartenansicht