Naturpark Audio Guide

Der Naturpark Sparbach geht mit seinem Audio Guide neue Wege im Vermitteln von Naturschutz Themen. Als Tool aus Museen sind Audio Guides ja geläufig, einen Naturpark damit zu "bespielen" ist ein innovativer Ansatz im Bildungsbereich.

Darstellung

Die Gestaltung eines Audioguides mit dem Schwerpunkt auf Naturschutz Themen, eingebettet in die Geschichte des Naturparks, ist ein innovativer Weg, den Gästen den Naturparks näher zu bringen. Damit sollen die BesucherInnen des Naturparks eine Möglichkeit erhalten, beim Besuch des Naturparks Sparbach, die aus Naturschutz Sicht und dem Biodiversitätsgedanken geleiteten Attraktionen des Naturparks besser kennen zu lernen. Damit besteht auch die Möglichkeit das Gedankengut des Naturschutzes über eine neue Art der Kommunikation zu bedienen, eine Novität zum Zeitpunkt der Entwicklung (Winter 2017/18). Da wir auch eine steigende Zahl an Gästen mit einer anderen Muttersprache als Deutsch haben, bieten wir diesen Audioguide auch in Englischer Sprache an. Vor allem Gäste aus dem benachbarten Ausland (Ungarn, Tschechien) nutzen das seit der Saison 2017 bestehende Angebot unserer zweisprachigen Website.

KooperationspartnerInnen

Hearonymus - als Anbieter des Audioguides LACON - Landschaftsplanungsbüro - zur naturschutzfachlichen Unterstützung

Ergebnisse / Produkte

Bereits in den ersten Wochen für uns unerwartete Zahlen beim Download :-)

Öffentlichkeitsarbeit

Der Audio Guide ist auf der Homepage prominent platziert, der Newsletter des Naturparks zum Saisonstart berichtete darüber und auch der Naturland Niederösterreich Newsletter hat im Mai darüber berichtet. Für die unmittelbare Kommunikation an den Gast haben wir eine Informationstafel gestaltet.

Finanzierung

öffentlich finanziert

Bezug zu den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung


Wertorientierung am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung
Schwerpunkt dieses Audio Guides ist der Naturschutz. Nutzer dieses Guides können so erfahren, welche Schutzgüter es im Naturpark zu entdecken gibt (über alle reden wir natürlich nicht, vor allem wenn sie einzigartig sind) und auch wann sie am besten zu beobachten sind. Hinweise zum verantwortungsvollen Umgang und zum Schutz sind eingeschlossen. Durch die Möglichkeit, dass der Gast sein eigenes Smartphone nutzt, ersparen wir uns die Errichtung eines "Schilderwaldes" oder die Produktion von Unmengen an Info Foldern - dadurch werden Ressourcen geschont. Und ein Smartphone ist bei sehr vielen Menschen der tägliche Begleiter - wir geben die Möglichkeit etwas zu nutzen, was der Gast ohnehin bei sich hat.

Mehrperspektivität/Transdisziplinarität
Die im Audioguide aufbereiteten Themen umfassen neben der Geschichte des Naturparks Sparbach (der älteste in Österreich), vor allem naturschutzfachliche Inhalte. Damit werden Themenbereiche angesprochen, die unmittelbar mit den Dingen, für die der Naturpark steht, im Konnex sind.

Globale Perspektive
Der Blick auf die Geschichte des Naturparks bei einzelnen Stationen ermöglich das Werden gut zu erfassen. Ohne diese geschichtlichen Aspekte und den daraus resultierenden, pflegenden Aktivitäten über die Jahrhundert, die den Naturpark zu dem werden haben lassen, was er heute ist, sind die in den Naturschutzfachlichen Stationen abgehandelten Themen gut zu verstehen und zu erklären. Als Beispiel: die regelmäßige Betreuung der Wiesenflächen hat ein zuwachsen im Sinne von Wald Werdung verhindert, die Pflege hat aber auch bewirkt, dass sich auf den halbtrockenrasen Flächen viele seltene und geschützte Arten wohlfühlen. Dieser Zusammenhang lässt sich noch heute erleben - durch die Vielfalt auf den Flächen und durch die botanischen Besonderheiten der Wiesen.

Methodenvielfalt
Der Audio Guide gibt den NutzerInnen die Möglichkeit, den Naturpark auf eine zeitgemäße Art zu entdecken und zu erleben. Hinweisschilder und ein Übersichtsplan erleichtern das Auffinden der Plätze die im Audio Guide angesprochen sind. Der Audioguide kann kosten frei genutzt werden, wer ihn am Smartphone heruntergeladen hat, kann ihn immer wieder nutzen und auch einzelne - gerade interessante Stationen - abermals akkustisch besuchen und so immer wieder - auch außerhalb des Naturpark Besuchs einen Benefit der Inhalte erzielen.

Partizipationsorientierung
Wir ersuchen unsere Gäste bei der letzten Station des Audio Guides, uns dazu ein Feedback über unsere Homepage zu geben. Und auch Anregungen zum Inhalt zu übermitteln. Wir sehen uns zwar als ExpertInnen für "unseren" Naturpark was seine naturschutzfachliche Ausstattung und auch die geschichtlichen Inhalte betrifft, sind jedoch offen für Themen, die unseren Gästen dazu gefallen würden. In der Interaktion mit dem/der NutzerIn steht der Gedanke, dass BesucherInnen durch den Audio Guide neugierig gemacht werden sollen, den Naturpark und weitere interessante Plätze und Schätze zu entdecken.

Lebenswirklichkeit der Lernenden
Der Audio Guide ermöglicht - richtig genutzt - zu lernen, was wann wo im Naturpark Sparbach in der Natur "zeitigt". Dieses Wissen kann dem Gast weiterhelfen, auch andernorts Naturschätze für sich zu entdecken. So besteht die Möglichkeit Wissen über Naturschutz in den Alltag mit einzubauen.

Interne offene Lernprozesse
Da der Audioguide am Smartphone des Gastes immer wieder aufgerufen werden kann, können ein wiederholtes "Konsumieren" der Inhalte und natürlich auch ein reflektieren darüber erfolgen. Der aktiven Nutzung durch Bildungseinrichtungen oder Lernsettings vor Ort steht nichts im Weg. Und das Smartphone ist - wie andernorts auch beschrieben - ein alltäglicher Begleiter vieler NaturparkbesucherInnen.

Weiterführende Dokumente


Infotafel beim Besucherzentrum
Letzte Änderung: 08.06.2018
zurück zur Übersicht
Ausgezeichnet mit:
Wap Ausgezeichnet

Wirkungsbereiche


Niederösterreich

Laufzeit


01.04.2018 - Projektende offen

Bildunsgbereiche


Kindergarten
Vorschule + 1.-4. Schulstufe
5.-13. Schulstufe
Hochschulbildung
Außerschulische Jugendbildung
Erwachsenenbildung
Betriebliche Aus- und Weiterbildung
Kommunale Bildungsprojekte
Bildungsprojekte im ländlichen Bereich
informeller Bildungsbereich (NGO, Vereine, etc.)

Themenbereiche


Abfall und Beschaffung
Energie
Gesellschaft, Politik
Gesundheit/Ernährung
Gleichstellung von Frau und Mann
Globales Lernen
Interkulturelle Bildung und Friede
Klima- und Umweltschutz
Kunst und Kultur
Land- und Forstwirtschaft
Mobilität
Natur / Biologische Vielfalt
Wasser

Durchführende Organisation

Größere Kartenansicht