Klimaschutzpreis Währing 2017

Klimaschutz im Bezirk funktioniert nicht ohne die Unterstützung seiner BewohnerInnen. Deshalb schreibt Währing zum ersten Mal gemeinsam mit dem Klimabündnis den Währinger Klimaschutzpreis aus.

Darstellung

Wer sind Währings KlimaschützerInnen? Denn Ihre Bemühungen um eine klimafreundliche Lebensweise sind uns 3.000 Euro wert! Egal ob Privatpersonen, auch Kinder, Bildungseinrichtung, Betrieb, Unternehmen oder NGO, wir sind gespannt auf Ihre Art „CO2-arm“ zu handeln, zu lernen, zu arbeiten - zu LEBEN! Ab 15. September 2017 bis 15. Jänner 2018 können Sie Ihre Beiträge für ein klimafreundlicheres Währing einreichen. Nicht nur abgeschlossene oder laufende Projekte, sondern auch Projektideen sind zugelassen. Wichtig ist die Umsetzung bzw. Umsetzbarkeit im 18.Bezirk. Haben Sie bspw. Ihren Innenhof begrünt, in Ihrem Betrieb Up-Cycling integriert, bio-faire Jause an der Schule eingeführt? Oder planen Sie Ihren Umzug CO2-frei mit Lastenrädern, betreiben food-sharing oder wollen einen Bezirksplan mit klimafreundlichen Hot Spots erstellen? Keimt schon länger der Gedanke Verpackungsmüll kreativ zu recyclen oder eine Pflanzen-Tauschbörse ins Leben zu rufen? Je kreativer desto besser.

KooperationspartnerInnen

Klimabündnis Österreich

Ergebnisse / Produkte

Projekte und Ideen für Klimaschutz in Währing

Öffentlichkeitsarbeit

Durchführung der Projekte und Ideen Dokumentation der Projekte und Ideen Medienarbeit

Finanzierung

öffentlich finanziert

Bezug zu den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung


Wertorientierung am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung
Die Bevölkerung wird sensibilisiert, dass das eigenen Handeln nachhaltige Auswirkungen auf unser aller Leben hat. Klimaschutz ist essentiell wenn man an die Zukunft unseres Planeten und unseres Miteinanders denkt. Ob durch das eigene Konsumverhalten, konkrete Projekte, umweltfreundliche Mobilität, klimaschonende Gewerbe, etc. wir alle sind Teil eines großen Ganzen. Durch den Währinger Klimaschutzpreis werden Menschen motiviert sich dazu konkret Gedanken zu machen und Projekte zu entwickeln.

Zukunftsorientierung
Die Erkenntnis, dass man für unser Leben, unser Umfeld, unseren Planeten Verantwortung trägt ist der Grundgedanke hinter der Entwicklung von klimarelevanten Projekten.

Kritisches Denken und Problemlösen
Durch klimaschützende Maßnahmen ist die Erkenntnis, dass man sich umweltbewusst im Alltag/im Leben bewegt, Voraussetzung. Es wird sich kritisch mit dem Status Quo beschäftigt. Projekte und Ideen werden zur Verbesserung der momentanen Situation entwickelt.

Partizipationsorientierung
Der Währinger Klimaschutzpreis wird alle 2 Jahre stattfinden. Die prämierten Projekte werden begleitet und evaluiert. Es wird bei der Preisverleihung eine Vernetzung der Teilnehmenden stattfinden. Durch den Austausch wird ein voneinander Lernen unterstützt. Die eingereichten Projekte werden auf lokaler Ebene umgesetzt.

Lebenswirklichkeit der Lernenden
Der Währinger Klimaschutzpreis baut darauf auf, dass die Bevölkerung im Lokalen agiert und sich für das alltägliche Leben, den Schulalltag, die Arbeit klimaschützende Maßnahmen überlegt und im besten Fall zur Umsetzung bringt.

Partnerschaften und Netzwerke
Durch die Preisgelder soll ein Anreiz entstehen Projekte auch zur Umsetzung bringen zu können. Es gibt auch Achtungspreise für die Ideen von Kindern. Man kann gemeinsam als Gruppe, Schulklasse, NGO oder Gewerbe ein Projekt einreichen.

Weiterführende Dokumente


Flyer KLIP18
Letzte Änderung: 05.09.2017
zurück zur Übersicht
Ausgezeichnet mit:
Wap Ausgezeichnet

Wirkungsbereiche


Wien

Laufzeit


15.09.2017 - 15.01.2018

Bildunsgbereiche


Kommunale Bildungsprojekte

Themenbereiche


Klima- und Umweltschutz

Durchführende Organisation

Bezirksvorstehung Währing

Währinger Straße 102/12

1180 Wien

0699/10027677 raphaela.njie@gruene.at
Größere Kartenansicht